was uns bewegt…

Nie wieder Damals.

Heute gedenken wir des wohl grössten Verbrechens, dessen sich ein Volk je schuldig machte. Vergessen darf es nicht geben, denn: Ältere warnen uns mit Blick auf das Heute: So hat es angefangen. Damals. Nie wieder ist JETZT muss also mehr sein, als Verantwortung für damals zu übernehmen. Es ist Verpflichtung alles zu tun, dass dieses Land in aller Zeit Extremen die Tür weist. Damit aus JETZT nicht wieder DAMALS auferstehen kann. #holocaustmemorial

read more

Tag der Einheit – Tag der Freude

Ja. Es ist gerade nicht einfach. Aber um dies alles richtig einzuordnen muss man auch einen Blick zurück wagen. Ich tue dies regelmäßig im Haus der Weimarer Republik. Hier kann man fühlen, wie schwer es damals war und wo wir heute stehen. Dieser Blick ist wichtig. Warum? Weil es zeigt, was es zu bewahren, ja zu verteidigen gilt. Besonders in Zeiten, in denen Krisen wirken. Gerade jetzt muss uns bewusst sein wie wichtig es ist, demokratische Werte gegen Extreme, gegen scheinbar einfache...

read more

Hier rutscht nichts!

Ich weiß manchmal nicht, wie man Nihilismus und Gespenstermalerei noch steigern kann. Und doch! Wir aber schaffen es. Regelmäßig. Erst wird die Energiewende öffentlich für gescheitert erklärt. Die Antwort darauf ist was? Genau! Ein Arbeitskreis. Nicht etwa die Beschleunigung de Ausbaus der Erneuerbaren. Oder gar der Aufruf an die Bürger, sich an der Demokratisierung der Energiewirtschaft aktiv zu beteiligen und mit Genossenschaften an der Autarkie ihrer Städte und Dörfer zu arbeiten. Nun reden...

read more

Das Beste war die Uniform

Ich wollte es nicht. Aber da es alle machen, auch ich. Eine leicht ironische, nicht ganz ernst gemeinte Besprechung der Pechsteinschen Lesestunde. Und ein bisschen auch zu dem, was an Inhalt zumindest zu ahnen war. Zwischenzeilig. Kurz: Für mich war die Die Rede ein für den Rahmen erwartbarer Querschnitt aller nur denkbaren Narrative des Stillstandes. Garniert mit ein paar hübschen Oberflächlichkeiten. Gesprochen von einer Prominenten. Verpackt in staatstragender Uniform. Und ich denke, nicht...

read more

Freiheit muss man können.

Heute vor 70 Jahren hallte erstmals der Ruf nach Freiheit und Gerechtigkeit durch unsere Städte und Gemeinden hier im Osten der Republik. Erstmals begehrten zunächst Arbeiter, dann breite Teile der Gesellschaft gegen ein zutiefst diktatorisches Regime auf. Nur mit Unterstützung russischer Panzer gelang es, die Wut zu bannen. 55 Menschen starben. 15000 wurden verhaftet, litten teils lebenslang an den Folgen der Beteiligung. Ein erster Schritt. Ein Riß im System, der nie wieder heilte oder gar...

read more

Tschüss Deutschland?

Wir waren mal ein Land, das Herausforderungen annahm. Unsere Großeltern durchschritten die dunkelste, weil mitgemachte Menschenhölle und bauten das Land aus unfassbarer Wüste heraus wieder auf. Mit nichts als der Hoffnung, es möge gelingen. Unsere Eltern meisterten die Wende. Getrieben von der Freude über Einheit, gefallene Diktatur, Freiheit und einer Aussicht auf eine Welt voller Möglichkeiten. Belastet aber auch vom persönlichen Schmerz geborstener Biographien, beseitigten sie...

read more

sag uns deine Meinung
Sag hallo!

Du hat eine Position zu unseren Themen? Gern, dann schreib uns, was Dich beim Lesen dieser Zeilen bewegt hat. Was Dich beschäftigt oder wie Du die Sache siehst. Danke dafür!